Sun, 23.02 Icon
Es geht weiter: mein neuer Blog ist online!! :)

Hallo ihr Lieben, es gibt heute eine RIESEN-Überraschung für euch: ich habe in den letzten Monaten an einem neuen Blog gewerkelt, und er ist endlich fertig geworden: Happy Birthday Nourishing Swirl!! Smile

Ich habe das Bloggen doch immer mehr vermisst – einmal Blogger, immer Blogger, stimmt´s? Ich war lange am Grübeln wie denn das neue Layout etc. sein sollte, und bin nun richtig zufrieden damit. Genauso bunt und abwechslungsreich wie unser Speiseplan ist auch der Blog geworden! Hier ist der Link zum ersten Blog-Beitrag *klick* Kleine Vorschau des neuen Layouts:

Screenshot_Nourishing_Swirl

Ich hoffe wir sehen uns in meinem neuen Reich wieder! Smile

Bettina

 

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Kulinarische Weltreise | 3 Kommentare

Mon, 07.01 Icon
Letzter Post aus meiner Küche

Fotolia_45674549_XS

Hallo ihr Lieben!! Smile Ich hoffe, ihr hattet schöne Feiertage mit euren Liebsten! Ich hatte ja eigentlich vor, in den Ferien meinen Blog mal wieder komplett umzukrempeln und neu zu gestalten. Nachdem ich einige Ideen gesammelt hatte und schon am Umsetzen war, habe ich aber den Entschluss gefasst, das Bloggen ganz aufzugeben.

Ich habe ja im Dezember erfolgreich mein Diplom bekommen, und hätte ja jetzt eigentlich viel Freizeit für meinen Blog – nur verbringe ich die gerade am Liebsten im Reitstall mit meinen geliebten Islandpferden oder mit dem Büffeln von japanischen Schriftzeichen, beides zwei relativ neue Hobbys. Und natürlich ist mein Schatz auch noch da Wink In letzter Zeit ist da immer weniger Zeit für meinen Blog geblieben, und ehrlich gesagt koche ich auch vermehrt Standart-Rezepte wie z.B. Zucchini-Tagliatelle mit Sugo Bolognese, Lachs-Steak mit Teriyaki-Sauce und TK-Gemüse oder Gulasch aus dem Slow-Cooker. Geht alles schnell bzw. nebenbei, schmeckt und ist gesund.

Dieser Blog war für mich ein Weg zu meinem heutigen “ich” in der Küche: anfangs habe ich fast täglich gebloggt und war total im Experimentier-Fieber. Gekocht wurde alles, das exotisch klang und einfach neu war. Hauptsache Bloggen! Danach versuchte ich mich an einer vegetarischen/veganen Phase, die aber  - Gott sei Dank – bald wieder zu Ende war. Und zu guter Letzt habe ich ja das Experiment Paleo gestartet, und dabei möchte ich auch unbedingt bleiben, wenn ich das Ganze auch nicht soo streng nehme. Mehr paleo-konforme Lebensmittel, weniger von den “verbotenen”, dazu viel Bewegung und Spaß am Leben!

Natürlich werde ich das Bloggen auch vermissen, all die lieben Kommentare von euch zu beantworten, oder mit Händen voller Mehl direkt aus der Küche gelaufen zu kommen um euch sofort ein neues geniales Rezept vorzustellen. Insgesamt sind es satte 968 Posts, die ich hier geschrieben habe, und 2.678 Kommentare sind im Laufe der Zeit zusammengekommen. Wahnsinn eigentlich! Smile Natürlich lasse ich den Blog für euch noch auf unbestimmte Zeit online, damit ihr noch fleißig stöbern und nachkochen könnt, nur werde ich halt selbst keine Rezepte/Kommentare mehr veröffentlichen! Vielen Dank für eure Unterstützung, Kommentare, Tips, und Kritik, ohne euch wäre der Blog nie so toll geworden!!!

Alles Liebe, Bettina

© Chika* - Fotolia.com

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Kulinarische Weltreise | 38 Kommentare

Sun, 16.12 Icon
Ruck-Zuck-Kokos-Cookies (getreidefrei, zuckerfrei, nussfrei)

cookiee

Na, seid ihr im Backfieber so kurz vor Weihnachten? Ich muss zugeben, bis auf meine 4 Keks-Variationen war ich bis jetzt etwas faul heuer; irgendwie hatte ich nie Lust bzw. Zeit. Meine Freizeit ist total vollgestopft mit Reiten, kochen abends, den üblichen Weihnachtsstress-Aktivitäten und japanisch pauken, somit blieb da nicht viel Zeit zum Backen Wink Heute nach dem Reiten habe ich mir aber einen Ruck gegeben und habe doch noch etwas Süßes gezaubert; auch wenn Cookies nicht gerade die typische Weihnachts-Keksform haben *g*

Diese hier sind im Gegensatz zu meinen rohen Cookies nicht roh, sondern werden ganz klassisch im Ofen gebacken. Optisch ähneln sie “echten” Cookies total finde ich. Woraus sie bestehen? Aus Butter, Apfelmus, Kokosmehl, Honig oder Xucker und einem Ei. Je nach Wunsch und Laune kann man dann noch Nuss-Stückchen, Schoko-Drops, Vanille-Extrakt, Mandel-Extrakt, Pfefferminz-Extrakt oder ähnliches zufügen, um das Ganze individueller zu gestalten. Wer sich mit rohen Cookies nicht anfreunden kann, vielleicht kann euch dieses Rezept überzeugen? Smile

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00, 1 Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Kekse/Kleingebäck, Kuchen & Kleingebäck, Kulinarische Weltreise, Paleo, Paleo-Veda, Rezepte | Kommentare deaktiviert

Thu, 13.12 Icon
Roher Keksteller # 2+3: Vanillekipferl + Mürbteigherzchen (getreidefrei, zuckerfrei, roh)

rawxmas

So, hier sind 2 weitere Keksrezepte die ich heuer probiert und für echt lecker befunden habe!! Smile Vanillekipferl sind doch immer genial, und diese hier sind im Vergleich zu “normalen” Kipferl mit Weizenmehl und Zucker um Viiieles gesünder, sie sind sogar komplett getreide- und zuckerfrei und auch noch roh. Dasselbe gilt für die Herzkekse, die ich zum Schluss noch in Schoko getaucht habe.

Nicht, dass ich mich nur so gesund ernähren würde Wink Aber ich versuche halt zumindest zuhause darauf zu achten großteils paleo-konform zu kochen/backen, und mit diesen Keksrezepten dürfte das auch für euch kein großes Problem darstellen!

Vielleicht fragt ihr euch, wieso ich zur Zeit nur ca. 1 x pro Woche etwas blogge – ich bin gerade dabei, meinen Blog mal wieder komplett umzukrempeln und zu verändern! Da sich mein Leben durch Paleo und mein Studium zur Vitaltrainerin Ernährung (das ich jetzt eendlich abgeschlossen habe!) so total verändert hat, passt der Blog auch nicht mehr so ganz zu mir finde ich. Mir ist nach etwas Neuem, Frischem, mit dem ich mich mehr identifizieren kann. Nach den Weihnachtsfeirtagen geht´s dann in die Endphase und es sollte dann auch bald fertig sein, seid schon mal gespannt!! Smile

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Desserts und Süßspeisen, Kekse/Kleingebäck, Kuchen & Kleingebäck, Paleo, Paleo-Veda, Rezepte, Rohkost & Gedörrtes, Vegan | 11 Kommentare

Tue, 04.12 Icon
Roher, gesunder Keksteller! #1: Kokosbusserl (getreidefrei)

Kekse ohne Reue :)

Heuer habe ich mir etwas Besonderes ausgedacht und mir 4 Keks-Varianten überlegt, die alle roh und paleo-gerecht sind, sprich keinen Haushaltszucker und kein Getreide enthalten. Aber das Wichtigste: lecker sollten sie natürlich auch sein!! Wink

Angefangen habe ich mit Kokosbusserl. Ich liebe sie, und diese Variante schmeckt mindestens genau so gut wie “normale”; ich finde sogar noch besser, da hier der Kokosgeschmack besonders schön herauskommt. Diese rohen Köstlichkeiten sind ruck-zuck gemacht, und bestehen aus nicht viel mehr als Kokos. Für die Süße kommt – je nach Gusto – guter, roher Honig hinzu oder ein Xucker-Sirup. Der ist natürlich besonders low-carb, wird insulinunabhängig verstoffwechselt und kämpft gegen Karies und Übersäuerung an. Zum Schluss werden die fertigen Busserl einfach in ganz dunkle Schokolade getaucht – fertig sind sie auch schon!  Heart

Achja, ich habe auch noch einen Tip für alle Wiener: hier finden ab Dezember Kochkurse zum Thema Paleo statt!! Ich war auch ganz überrascht, und das Ganze klingt auch sehr nett: Das Paleo-Kochstudio Hearts and Nuts. Im Dezember gibt´s 2 Kochkurse (Festtagsmenü + Weihnachtsbäckerei) und auch eine Infoveranstaltung. Vielleicht eine tolle Möglichkeit, sich doch mal näher mit Paleo zu befassen?

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00, 1 Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Kekse/Kleingebäck, Kuchen & Kleingebäck, Kulinarische Weltreise, Paleo, Paleo-Veda, Rezepte, Rohkost & Gedörrtes, Vegan | 29 Kommentare

Sun, 02.12 Icon
Takoyaki たこやき – japanische Oktopusbällchen (getreidefrei)

DSC03499

Kennt ihr Takoyaki? Ich bin total verrückt danach! Smile In der Region um Kyoto in Japan sind sie ein typischer Snack, der dort überall am Straßenrand verkauft wird und noch heiß mit kleinen Zahnstochern gegessen wird. Takoyaki sind kleine Teigbällchen, die mit Oktopus gefüllt werden und in speziellen Förmchen herausgebraten werden. Da solche takoyaki-Pfannen aber bei uns leider unglaublich teuer sind, kann man sich mithilfe einer Förtchenpfanne behelfen; nur werden die Bällchen dann halt etwas größer.

Seit etwa 1,5 Wochen lerne ich übrigens japanisch!! Das war eine spontane Idee von mir, und nachdem das Selbststudium mit  indonesisch und spanisch auch so gut geklappt hat, wollte ich es einfach mal ausprobieren da mich die japanische Kultur seit jeher total fasziniert hat, und es läuft sehr gut! Ich hoffe jedenfalls, dass ich den Namen in der Überschrift richtig in Kana ausgedrückt habe (Kanji kann ich leider erst zwei ) Wink Ich lerne mit der roten Uni-Ausgabe von “Japanisch im Sauseschritt” + Cds, livemocha (soo toll die Seite, klickt euch mal durch!) und “Die Kanji lernen und behalten” von Heisig. Lernt jemand von euch vielleicht auch japanisch? ^^

So, zurück aber zum Rezept! Um das Ganze aber etwas paleo-freundlich zu gestalten habe ich das übliche Rezept einfach etwas abgeändert und den Teig wie meine Kochbananen-Palatschinken zubereitet. Klappte hervorragend, und wird es sicher ganz bald wieder einmal geben! 

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00, 1 Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Hauptgerichte, Hauptspeisen, Jap. Hauptspeisen, Japan & Bento, Kulinarische Weltreise, Paleo, Paleo-Veda, Rezepte, Snacks, Tintenfisch | 9 Kommentare

Sun, 25.11 Icon
Rohes Powerbrot x 2: Dunkles Bauernbrot + italienische Bagels (getreidefrei, milchfrei, eifrei)

powerbrot

Einmal hatte ich ja schon mithilfe von Floh- und Chiasamen ein leckeres glutenfreies Bauernbrot gebacken, nämlich dieses hier. Letztens hatte ich aber ausprobiert, ob man durch die gelartige Konsistenz der Samen auch ein rohes Brot “backen” könnte, welches von der Konsistenz ähnlich einem normalen Brot ist; denn die meisten rohen Brote aus dem Dörrautomaten schmecken mir zwar gut, sind aber so dünn da sie einfach aufs Blech gestrichen werden und sehen einfach nicht nach echtem Brot aus Wink

Ich habe für mich die perfekte Mischung für den Teig gefunden, welcher Chia- und Flohsamen, Nüsse/Samen und Buchweizen oder Quinoa enthält. Somit ist das Brot komplett getreidefrei! Ich habe einmal eine Art Bauernbrot mit Buchweizen, Sonnenblumenkernen, Hanf, Kakao, Koriander und Kümmel gemacht, und einmal einen helleren Teig mit Quinoa, geschälten Mandeln, Rosmarin und Meersalz und die Masse zu vier Bageln geformt. Über Nacht getrocknet, ist das Brot am nächsten Morgen fertig und duftet herrlich!!  Heart

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00, 1 Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Brot & Gebäck, Brot und Brötchen, Paleo, Paleo-Veda, Rezepte, Rohkost & Gedörrtes, Vegan | 1 Kommentar

Tue, 20.11 Icon
Chocolate Chip Protein Flax Cookies (getreidefrei, nussfrei, *zuckerfrei, roh)

DSC03556

Auf einem meiner Lieblings-Blogs (*klick*) hatte ich vor einiger Zeit dieses geniale Rezept entdeckt! Wir sind ja totale Cookie-Fans, und ich habe auch schon mehrere Varianten gebacken. Diese hier ist aber sicher die gesündeste: sie sind roh, voller gesunder Fette aus der Kokosnuss und Leinsamen, und enthalten eine beachtliche Portion Protein.

Wichtig ist nur, dass man ein gutes Proteinpulver nimmt; ich schwöre ja auf die rohen veganen Sunwarrior-Proteinpulver die aus gekeimten Reis hergestellt werden und nur mit Stevia gesüßt werden!

Wenn man wie ich immer eine paar Gläser mit Buckwheat-Crispies in der Speisekammer vorrätig hat, hat man die Cookies in nicht mal 5 Minuten fertig gerührt. 

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00, 2 Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Kekse/Kleingebäck, Kuchen & Kleingebäck, Paleo, Paleo-Veda, Rezepte, Rohkost & Gedörrtes, Vegan | 19 Kommentare

Wed, 14.11 Icon
Kimchi – ganz einfach selbstgemacht!

DSC03552

Kennt ihr Kimchi? Ich bin total begeistert davon, es ist das koreanische Pendant zum Sauerkraut, steckt voller Gewürze wie Chili und Ingwer, boostet mit den enthaltenen Enzymen das Immunsystem und sorgt mit seinen Bakterien für eine tolle Verdauung.

In Korea gibt es hunderte Arten von Kimchi: den allgemein als “Kimchi” bezeichneten, sehr scharf eingelegten Chinakohl, dann Wasserkimchi, Gurkenkimchi, Rettichkimchi, Kimchi mit Meeresfrüchten, und auch Kimchi mit Früchten. Jede Familie hat anscheinend ihr eigenes, überliefertes Kimchi-Rezept, und sogar oft einen eigenen Kühlschrank der ausschließlich mit Riesenmengen Kimchi gefüllt wird – denn dieses gibt es zu jeder Mahlzeit, auch zum Frühstück.

In Korea wird Kimchi oft auch mit rohen undefinierbaren Tierchen aus dem Meer vermischt und dann fermentiert – darauf habe ich aber dann doch verzichtet, und mich mehr oder weniger an ein Standart-Rezept aus “Wild Fermentation” gehalten Smile

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00, 2 Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Beilagen, Beilagen, Eingemachtes, Korea, Kulinarische Weltreise, Paleo, Paleo-Veda, Rezepte, Rohkost & Gedörrtes, Vegan | 19 Kommentare

Thu, 08.11 Icon
Raw´nola – rohes Knuspergranola mal knallpink! (getreidefrei, glutenfrei, zuckerfrei)

DSC03517

Ich war ja früher ein richtiger Granola-Junkie, aber seitdem ich versuche mich großteils nach Paleo und generell eher kohlenhydratärmer zu ernähren, gab´s kein Granola mehr auf meinem Frühstückstisch. Das hat sich seit letzter Woche aber geändert!!

Ich habe ein knallpinkes Granola gezaubert, mit lauter gesunden Zutaten: rote Rüben (rote Beete), Datteln, gekeimte Sonnenblumenkerne und Mandeln, Kokosraspel und Buchweizen, den ich auch entsprechend behandelt habe um alle Antinährstoffe herauszubringen und die Vitalstoffe verfügbar zu machen bzw. sogar zu vermehren, nämlich mit Einweichen, Keimen und Trocknen. Ein Hoch auf die traditionellen Zubereitungstechniken! 

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,00, 1 Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Frühstück, Müsli, Porridge & andere Frühstücksideen, Paleo, Paleo-Veda, Rezepte, Rohkost & Gedörrtes, Vegan | 19 Kommentare

Mon, 05.11 Icon
Whipped Body Cream mit Kakao- und Sheabutter

DSC03530

Seit etwa einem Jahr steht auf meiner to-do-Liste dieses Rezept; wo ich es eigentlich her habe, weiß ich gar nicht mehr Wink Körperbutter-Riegel habe ich ja schon öfter mal gemacht, aber gerade jetzt, wo es draußen schon so richtig winterlich wird, war mir mehr nach etwas Cremigen. Und natürlich sollte es die Haut richtig doll mit Feuchtigkeit versorgen aber nicht zu lange brauchen um einzuziehen!

Da musste ich jetzt endlich diese Whipped Body Cream ausprobieren, und ich sage euch, eine so tolle Lotion für den Körper hatte ich echt noch nie gehabt!! Das Ganze wird von der Konsistenz her wie geschlagene Sahne, und duftet so himmlisch nach Kokos!  Heart

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00, 3 Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Kulinarische Weltreise, Naturkosmetik | 14 Kommentare

Sun, 04.11 Icon
Rohe Schokoladentorte mit Bananen-Kokos-Créme (getreidefrei)

DSC03535

Diese kleine, rohe Köstlichkeit habe ich gestern für meinen Schatz gezaubert. Für den Tortenboden habe ich ganz einfach Mandeln einweichen lassen, und sie dann mit Kakao und Datteln püriert. Das Ganze habe ich in eine Herzform gedrückt. Obenauf kam dann eine schnell pürierte Mischung aus Banane, Kokoscréme, Stevia, Honig und Kokosöl.

In nur 5 Minuten fertig, aber superduperlecker und auch noch richtig hübsch geworden ist das Törtchen! Smile Statt den Mandeln kann man sicher auch andere Nüssen oder Samen (z.B. Sonnenblumenkerne) verwenden! Und so hab ich´s gemacht:

weiterlesen »
Bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00, 1 Votes)
Loading ... Loading ...
Veröffentlicht unter Kuchen, Kuchen & Kleingebäck, Paleo, Paleo-Veda, Rezepte, Rohkost & Gedörrtes, Vegan | 19 Kommentare